Mag. Gudrun Dietrich

Gudrun Dietrich
Psychotherapeutin für Systemische Familientherapie
Pädagogin (Mag. phil.)
Mitarbeiterin der Univ. Klinik für Medizinische Psychologie & Psychotherapie Graz
staatlich geprüfte Reitinstruktorin
Absolventin der Hospizausbildung

 

 

Nach meiner Matura im Seebachergymnasium studierte ich an der KF-Uni Graz Erziehungswissenschaften. Gleichzeitig machte ich die Ausbildung zur systemischen Familientherapeutin. Ein weiterer Weg, der meine Arbeit prägte, war die Hospizausbildung. Ich arbeitete dann hauptberuflich im LKH Univ. Klinikum Graz an der Medizinischen Psychologie und Psychotherapie, bis ich 2008 und 2010 meine beiden Kinder Tobias und Valentina bekam. Nun verwirkliche ich mir den Traum einer eigenen Psychotherapeutischen Praxis, gekoppelt mit meinen Lebensbegleitern den Pferden.

Hier möchte ich Kindern und Erwachsenen in unterschiedlich problematischen Lebensabschnitten helfen zurück in einen normalen Alltag zu finden bzw. in Krisen und Krankheiten ein unterstützender Begleiter zu sein.

 

Reiterlicher Werdegang:

AugenSeit meinem fünften Lebensjahr interessiere ich mich für Pferde und die Reiterei. In diesem Alter begann auch meine große Leidenschaft für Islandpferde. Mit 11 Jahren bekam ich dann mein erstes Pferd namens Skuggi, ein dunkelbrauner Islandpferdehengst, der bis heute in meinem Besitz steht und der ständig ein treuer Wegbegleiter war und ist und nun auch den Kindern und Erwachsenen bei der Reittherapie zur Verfügung steht. Mein nächstes Pferd kaufte ich mir vor 12 Jahren, auch ein Isländer, diesmal allerdings ein Wallach namens Krümmi, mit dem ich viele Erfolge im Turniersport hatte und der nun mein selbst ausgebildetes Therapiepferd ist. Er hat schon vielen Kindern und auch Erwachsenen die Angst vor Pferden genommen und konnte schon in vielen Fällen zur Erleichterung und Heilung unterschiedlichster Krankheitsbilder helfen. Mit seinem ruhigen, unerschrockenen Wesen gibt er Sicherheit und Vertrauen.

Last but not least kam Skrymir auch noch in unsere Familie, ein selbstgezüchtetes Fohlen, ein Sohn von meinem ersten Pferd Skuggi. Er darf noch ein wenig seine Jugend genießen, bevor er unser Pferdetherapieteam verstärken wird.

Ich habe bereits seit meiner Jugend immer mit Pferden und Kindern gearbeitet, sei es das Einreiten von Jungpferden, das Korrekturreiten von Problempferden oder der Reitunterricht für Kinder und Erwachsene. Mein Leben wurde sehr stark von und mit den Pferden geprägt, so war dies auch ein Grund für meine berufliche Ausbildung zum staatlichen Reitinstruktor, die ich 2007 erfolgreich abschloss.